html> Nilkreuzfahrt - Nilcruise - Ägypten April 2003 - Egypt - Misr
Nilkreuzfahrt
mit Besuch in Kairo und dem Sinai


Wie anfangen?????

Wunschdenken hat uns zur ultimativen Reise mit Schiff, Besuch in Kairo und Bus zum Sinai gebracht....13 Tage und dann gleich ALLES auf einmal !!!!!!    
Weil wir unmittelbar an die Osterferienzeit gebunden waren, blieb als Topanbieter nur Oft-Reisen als Veranstalter.
Hiermit ein Kompliment an Oft-Reisen   die Durchführung war erstklassig, unser Reiseleiter Hany Michel Mina ein absoluter Glücksgriff.

MSGiselle Ein später Flug bringt uns via Hurghada nach Luxor, es ist warm und wir werden gut empfangen, schnell zum Schiff, der MS Giselle gebracht, Kabinenverteilung, Verabredung zum ersten Ausflug am nächsten Tag, kein Ausschlafen



Der erste Blick aus dem Kabinenfenster geht in Richtung Tal der Könige talKönige  - und ein Heissluftballon ist zu sehen, gar ein Zweiter und Dritter !

KarnakSchon besuchen wir den Karnak-Tempel   Reiseleite Hany / OFT-Reisen präsentiert den Karnak-Tempel   man will sich unwillkürlich kneifen, erlebt man es wirklich, plötzlich diese Wunder zu sehen ? Jetzt wissen wir was Pylone sind und ein Pylon wurde innen mit kleinerem Gestein aufgefüllt. Foto by Georg Schütte

Ein Kleinbus bringt uns zurück zur MS Giselle, Mittagessen und die Fahrt nilaufwärts nach Esna beginnt. Wieder ein Kneifen nötig, die Nilufer zu betrachten ist sagenhaft, Kreuzfahrtschiff nach Kreuzfahrtschiff gleiten nilaufwärts, Konvoi-Fahren ?
Vor der Schleuse liegen schon andere Schiffe in der Warteschleife, wir beobachten kleine Boote aus denen Tüten mit unbekanntem Inhalt an Bord der anderen Schiffe geworfen werden...........bald hat es auch uns erwischt, gewiefte Händer werfen T-shirts, Decken, Gallabiyas ( traditionelle Gewänder der Männer ) an Bord, nimmt man die Ware zum ausgehandelten Preis, wird eben das Geld mit der Tüte zurückgeworfen.
Beim Abendessen begreifen wir, dass die Schleuse passiert wird, in Esna wird noch ein Nachtbummel gemacht, der beleuchtete Tempel, eine koptische Kirche, lästige Händler, aber die Augen saugen alles begierig auf.

  Esna
Wieder eine kurze Nacht, wir besichtigen den Chnum-Tempel, ein seltsamer Bursche bietet sich mit eindeutigen Posen zum Fotografiertwerden an.........Die Gasse der Händler muss durchgangen werden, bloss nicht stehen bleiben und Interesse zeigen, man ist rettungslos verloren.
Glücklich wieder an Bord !


Edfu Die Weiterfahrt bringt uns nach Edfu. Wir bekommen eine Kaleschenfahrt zum Horus-Tempel  geboten ! Welch ein Gefährt, mit vier Personen ein Abenteuer hoch drei ! Man muss sich die Nr. der Kutsche merken für die Rückfahrt.
Wissbegierig, mit Kopfbedeckung, Fotokamera und Camcorder bewaffnet folgen wir dem Reiseleiter, langsam glaubt man daran, die alten Kulturgüter selbst zu erleben !
Die Kutsche ist bald gefunden, die Heimfahrt ist lebensgefährlich, ein Rad verliert den Reifen und es wird abrupt gestoppt ! Doch eine leere Kutsche ist sofort da und im fliegenden Wechsel geht´s zurück zum Schiff. Durchschnaufen, Malventee bringt uns Erfrischung. Weiterfahrt auf dem Nil, nach dem Abendessen erfreut uns ein Orientalischer Abend mit freiwilliger Kostümierung, wir legen in Kom Ombo an. Wer noch nicht müde ist, folgt einem Reiseleiter an Land und erlebt einen interessanten Bummel durch ein Haus mit Hof und Stall.

Heute gilt es "Schnitt" zu machen, Assuan muss ereicht werden, also Postkarten schreiben, Sonnenbaden, ein köstliches Sakkara-Bier trinken, die Nilufer verklärt betrachten.... eine moderne Nilbrücke wird erblickt, Assuan liegt malerisch vor uns. Und wieder ein Ausflug, wir bekommen den Steinbruch gezeigt, der liegengebliebene Obelisk Obelisk muss erlaufen werden, anschliessend per Bus zum Assuan-Staudamm.

Nicht genug, wir werden mit Bötchen zum Philea-Tempel Phileagefahren, grandios, wenn man bedenkt mit welchen Mitteln er den Fluten des Nasserstausees entrissen wurde.
Bei der Rückfahrt wird noch ein Bummel zum Bazar angeboten, klar machen wir !.........Was tun wir uns an ? Man muss es selbst erleben, um mitreden zu können, heute sind die Händler nicht faul, sie überschütten uns mit Phrasen, die mitunter sehr belustigend sind ! WILLKOMMEN IN ALASKA bringt uns zum Lachen ! Aber bald sind wir müde, die Beine werden schwer, Abendessen, heftig kurze Nacht.....

Ausflug nach ABU SIMBEL !

abusimbel
Drei Stunden Busfahrt lassen uns einnicken, weiterschlummern, gegen 8:00 Uhr sind wir angekommen. Man erblickt voller Hochachtung den großen und den kleinen Tempel, man erlebt es wirklich, jejejejeje   RETTUNG der Tempelunter Federführung der Essener Firma Hoch-Tief AG
         
Scans Rettung Abu Simbel aus Merian Dezember 1967
mit Erläuterungen zum Sonnenwunder

Im Konvoi wird wieder zurückgefahren, der Nachmittag bietet uns eine Felukenfahrt zum Botanischen Garten, das Aga-Khan-Mausoleum erblicken wir bei der Weiterfahrt zum Old Katarrakt-Hotel, dort kehren wir ein, haben aber Schwierigkeiten, bedient zu werden...... schliesslich gelingt es uns und wir werden spontan an Agatha Christie mit ihrem Roman TOD AUF DEM NIL erinnert
   Fotos vom OLD CATARACT HOTEL Abends lassen wir den Bazar Bazar sein, ein tanzender Derwisch und eine Bauchtänzerin komplettieren den Abend an Bord

KomomboVor dem Wecken schon die Weiterfahrt nach Kom Ombo, direkt nach dem Frühstück geht´s zum Doppeltempel, Sobek regiert, man kann Krokodil-Mumien betrachten.........Händler "versüssen" den kurzen Rückweg, Nilufer in Drei-D und Luxor wird wieder mit der MS Giselle erreicht.

hatschepsut Letzter Tag in Luxor - Ein HÖHEPUNKT ! Die Memnon-Kolosse. Der Hatschepsut-Tempel besticht durch seine modern anmutende Präsens.




TutgrabDas Tal der Könige ! Dass wir noch Alles aufnehmen können ? Wir besichtigen drei Gräber, gegen Extra-Gebühr kann man Tut´s Grab auch bewundern. Lustig, mit einer kleinen Pendelbahn werden wir zum Bus zurückgefahren.

Luxor Das Duschen an Bord bringt wieder Leben in uns, wir besichtigen eine Papyrusfabrik, fahren zum Luxus / ähhh Luxor-Tempel ! Der Zeitpunkt ist klug gewählt, nach Eintritt der Dunkelheit bekommen wir die Lichtshow gratis.

Ein Teil der 13-Personen-Gruppe hat ein anderes Fortsetzungsprogramm gewählt, Trennung mit Austausch von Adressen, es war sehr schön mit Allen !

Jetzt aber   » KAIRO


oft
colorbar




HOME

colorbar
kostenloser Counter by Webidee!!
Kostenlose Counter von Webidee!

Created by cjkChristina    03.05.2003    all rights reserved
E-mail Christina
Zuletzt geändert am 02.04.2008    11.04.2010